Rezepte

Annas Hack-Lauch-Kartoffeltopf zum Basar im Oktober 2016

300g gemischtes Hackfleisch 

1 große Zwiebel

1 Stange Lauch

2 Kartoffeln

200 g Schmelzkäse

50 g Sahne

600 ml Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, Muskat

Zubereitung:

Die Zwiebeln abziehen, in Würfel schneiden und anbraten.

Hackfleisch dazu geben und anbraten, ab und zu umrühren damit es sich schön verteilt und gleichmäßig brät.

In der Zwischenzeit den Lauch in feine Streifen schneiden, waschen.

Den Lauch zum angebratenen Hackfleisch geben, etwas angehen lassen und mit Gemüsebrühe ablöschen.

Die Kartoffeln waschen, schälen, in kleine Würfel schneiden und zufügen.

Die Suppe etwa 20 Minuten köcheln lassen.

Zum Schluss den Schmelzkäse und Sahne zufügen noch einmal kurz aufkochen lassen.

Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

 

Guten Appetit!!!

 

 

"Kerstins Leckerlis" zum Basar im Oktober 2016

Zutaten:

2 Päckchen fertigen Hefeteig (frisch) 
2 Päckchen PanaCotta zum anrühren. .. (steht im Regal bei Pudding und "Cremezeug")
…und die Zutaten für die Pana Cotta
Ä Becherle Sahne.

 

Zubereitung:

Hefeteig in die Auflaufform geben....
Pana Cotta nach Anleitung zusammen rühren...
...und auf den Hefeteig legen.

Nächste Teigscheibe drauflegen

... backen ...Wie es aufm Teig Päckchen drauf steht...

Über Nacht raus stellen...

Bissle Puderzucker fürs Auge drüber.

Und zum Schluss die fertige Erdbeersosse vom PanaCotta-Päckchen....

 

...mmmhhh...

 

 

 

 

 

Weinand’scher Apfelkuchen

 ...schnell....einfach...und suuuuperlecker!

 

 

70 g Butter oder Margarine

150 g Zucker                                                       

1P. Vanillezucker

1 Ei, nicht 3!

200 g Mehl

2 Tl. Backpulver

3/8 l Milch

6 bis 8 Äpfel (gerne auch "Fallobst")
ca. 1/4 Tasse Zucker-und-Zimt-Mischung

Die 7 erstgenannten Zutaten zu einem Teig verrühren und in eine gefettete und gemehlte Springform geben.

 "Jede Menge Äpfel" schälen, Kernhaus entfernen, ggf. ausschneiden und "kleinschnippeln". Auf den Teig geben und vorsichtig mit dem Teig "verrühren", damit alles etwas bedeckt ist.

Mit Zucker und Zimt bestreuen.

Bei 160°C bis 180°C 60 bis 70 Minuten backen.

Achtung: "Suchtgefahr"!
Viel Spaß beim Backen und vor allem beim Essen

wünscht

Ute Angelika Weinand
(nebst Schwiegermutter, die dieses Rezept einst erdachte!)